A Travellerspoint blog

Rene Pitt und Miriam Jolie in "2 Tage nach Tibet"

Mit dem hoechsten Zug der Welt ueber das Qinghai-Tibet-Plateau nach Tibet

sunny -5 °C

small_chengdulhasa.jpg

45 Stunden im Zug von Cheng Du nach Lhasa...Diese lange Fahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt und wurde mit wundervollen Landschaftseindruecken und -aufnahmen belohnt...Schnee, Steppe, Berge, einsame Highways mit riesigen chinesischen LKWs und immer wieder Herden von Tieren meist Yaks die in der kargen Landschaft die paar Grashalme abknabbern..Diese Gegend ist uebrigens nach der Sahara die menschenleerste der Welt und die befindet sich tatsaechlich im bevoelkerungsreichsten Land der Welt. Ein krasser Gegensatz. Waehrend der Fahrt sind wir bis ueber 5000m hoch gefahren. Kopfschmerzen und Schlaefrigkeit waren die Folge, aber kein grosses Problem. Gegen Kopfschmerzen gibts Aspirin und bei der langen Zugfahrt macht bisschen Schaefrigkeit auch nichts. Was eher unangenehm war, ist die duenne Luft in Lhasa. Kaum hebt man seinen Rucksack auf die Schultern oder steigt drei Stufen hoch, so ist man schon ausser Atem...Dafuer sind wir jetzt (wieder weiter unten in Nepal) nach dem Hoehentraining topfit!

Posted by miriheb 07:46 Archived in China Comments (0)

Cheng Du - Lhasa

overcast

Am Mittwoch gehts weiter nach Tibet. Bis bald
Eure Miriam und der Rene

Posted by miriheb 00:55 Archived in China Comments (0)

Mit Ping

overcast 15 °C

15ping_chend_du_miri.jpg
Das ist die Tochter der Schneiderin, bei der wir gestern waren, um was richten zu lassen. Sie heisst Ping. Wollte mich gar nicht mehr gehen lassen und hatte viel Freude bei unseren Spassfotos...

Posted by miriheb 00:53 Archived in China Comments (0)

Teatime

semi-overcast 18 °C

14emilie_f..du_miri.jpg

Posted by miriheb 00:52 Archived in China Comments (0)

Damit Rene endlich mal wieder besser hoert:)

overcast 19 °C

13ohrenput..du_rene.jpg
Als wir gestern mit Kevin in der Stadt unterwegs waren, haben wir nachmittags mal ne kleine Pause eingelegt und waren Tee trinken. Bei der Gelegenheit konnte man sich die Ohren putzen lassen. Hhhmm! Rene hats ausprobiert, Meinte es waere nicht so angenehm, wenn die so kurz vorm Trommelfell rumkratzen...Naja, aber Hauptsache er hoert wieder ;)

Posted by miriheb 00:47 Archived in China Comments (0)

Kevin und der Hot Pot

overcast 18 °C

12hotpot_c..u_kevin.jpg
Im Hostel in Cheng Du haben wir Kevin aus Shanghai kennengelernt. Er ist grad auf Jobsuche unterwegs. Mit ihm waren wir zwei Mal richtig chinesisch essen, also so wie die Einheimischen hier essen. Kein Vergleich zu dem was in Deutschland als chinesisches Essen angeboten wird oder was man als "western chinese food" hier bekommt (Vorteil: Man hat ne englische Uebersetzung, deshalb bleibt einem oft nichts anderes uebrig als dort zu essen).
Eine Spezialitaet hier ist der Hot Pot. Man kann es bei uns mit dem Fondue vergleichen. Einmal hatten wir Reis Hot Pot und am naechsten Tag superscharfen Chili Hot Pot. Man wirft quasi alles was man will in den Topf (Fleisch (fragt nicht, was man da alles bestellen kann iiihh), Fisch, Gemuese etc.), laesst es gar werden, nimmt es raus und tunkt es in verschiedene Sossen, zum Beispiel Sesamoel mit Knoblauch und Kraeuter. Sehr lecker! Aber der Chili Hot Pot gestern Abend hat uns ziemlich zugesetzt. Jetzt gibts erstmal wieder chinesische Fertignudeln aus dem Supermarkt. Muessen ausserdem sparen:)

Posted by miriheb 00:34 Archived in China Comments (0)

Warm anziehen

overcast 18 °C

11warm_anz..du_rene.jpg
Je weiter wir in Laos Richtung Norden kamen, desto kaelter wurde es und hier kann man jetzt auch gut Winterklamotten vertragen. Die gibts hier Gott sei Dank ueberall guenstig zu kaufen...Und wenn spaeter der Rucksack zu voll wird, schicken wir was nachhause...

Posted by miriheb 00:29 Archived in China Comments (0)

Aus dem Zug fotografiert

Von Kunming nach Cheng Du

overcast 18 °C

10aus_zug_foto_china.jpg

Posted by miriheb 00:28 Archived in China Comments (0)

Zeitvertreib

overcast 18 °C

9kartenspielen_miri.jpg

Was macht man 23 Stunden lang im Zug? Essen, schlafen, lesen, aus dem Fenster kucken und Karten spielen natuerlich...

Posted by miriheb 00:24 Archived in China Comments (0)

Im Abteil mit Mei Ling und Chang

overcast 18 °C

8schlafwag..heng_du.jpg

Weiss nicht mehr genau wie sie hiessen, aber mit diesem netten Paarchen haben wir uns das Abteil geteilt. Haben ganz schoen bloed geguckt, als wir ankamen. Waren sowieso die Haupattraktion fuer den ganzen Zug und die einzigen Langnasen. Aber ich glaube alle fanden es toll. Wir auch! Und am naechsten Tag war ich auch schon ganz dick mit Mei Ling :)

Posted by miriheb 00:19 Archived in China Comments (0)

Ab in den Knast

overcast 18 °C

7gleissuche_rene.jpg

Nein, natuerlich nicht...hat uns den Weg zum Gleis erklaert..tschin tscheng 13..echt doof, wenn man kein chinesisch kann...

Posted by miriheb 00:16 Archived in China Comments (0)

Am Bahnhof in Kunming vor der Abreise nach Cheng Du

overcast 18 °C

6kunming_bahnhof_miri.jpg

Nach Cheng Du haben wir uns nen "Softsleeper" gegoennt. Bei uns waere das die erste Klasse. Man kann die 23 Stunden fuer etwas weniger Geld zwar auch auf den hard seats (harte Sitze) oder hard sleepers (harte Schlafbaenke) verbringen, aber das waere die Hoelle

Posted by miriheb 00:12 Archived in China Comments (0)

Kunming

overcast 18 °C

5kunming_stadt.jpg

In Kunming sind wir zwei Naechte geblieben...haben warme Klamotten fuer die Zeit in China und fuer die anstehende Reise nach Tibet gekauft, sind einfach so durch die Stadt gelaufen, um einen Eindruck von ihr und den Leuten zu bekommen und haben einen etwas aelteren Taiwanesen (ca. 58) im Hostel kennengelernt, der alleine durch China reist und mit dem wir uns viel unterhalten haben, essen waren etc... War sehr interessant und nett...lustiger Typ...hab aber leider kein Foto...

Posted by miriheb 00:03 Archived in China Comments (0)

Im "Sleeping Bus" nach Kunming

overcast 18 °C

3sleepingbus_china.jpg

Nach Kunming sind wir mit dem Schlafbus. Rechts, mittig und links sind in diesem Bus hintereinandergereiht jeweils 2 Betten uebereinander. Relativ schmal, aber eigentlich ganz bequem. Man hatte zwar nicht viel Moeglichkeiten was die Schlafpositionen betraf - ich kann die Position Tutanchamun empfehlen -, aber wir wollten direkt weiter und uns die Unterkunft in Jinghong sparen. Je nachdem wie die Strassenverhaeltnisse waren, wurde man ziemlich hin-und hergeschuggelt und ich musste mich manchmal richtig festkrallen, um nicht runterzufallen, aber wir sind heil aber sehr geraedert in Kunming angekommen. Dort haben wir dann 2 Stunden nach so einem doofen Hostel gesucht und nicht gefunden...letztendlich trafen wir dann auf einen sehr hilfsbereiten Chinesen, der endlich mal fuenf Worte Englisch sprach und uns bezueglich Unterkunft weiterhelfen konnte....

Posted by miriheb 23:52 Archived in China Comments (0)

Am naechsten Tag in Boten an der chinesischen Grenze...

overcast 20 °C

2reneundmi..en_laos.jpg

Nach der ersten langen Fahrt haben wir dann einen Nacht in einem kleinen Ort namens Natei an der Grenze verbracht. Am naechsten Morgen gings dann weiter nach Boten, wo dieses Bild entstanden ist und wir sind nach China rueber und haben uns einer kleinen Gruppe von Asiaten und einem schwedischen Paarchen angeschlossen und sind weiter ueber Mengla, die erste groessere Stadt in China hinter der Grenze, nach Jinghong...

Posted by miriheb 23:43 Archived in China Comments (0)

(Entries 61 - 75 of 139) « Page 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 »